wohnungsmuseum, prenzlauer berg, berlin, wohnen in berlin, wohnung berlin, wohnungen berlin, berlin wohnen, geschichte, deutsche geschichte, geschichte berlin, damals, museum, deutsches museum, museumsinsel, museumsinsel berlin, sightseeing berlin, attrattion berlin, tourismus, tourismus berlin, sehenswertes berlin, must see berlin, antik, originalzustand, 1900, erinnerungen

“Ein Stück Vergangenheit mitten in Berlin”

wohnungsmuseum, prenzlauer berg, berlin, wohnen in berlin, wohnung berlin, wohnungen berlin, berlin wohnen, geschichte, deutsche geschichte, geschichte berlin, damals, museum, deutsches museum, museumsinsel, museumsinsel berlin, sightseeing berlin, attrattion berlin, tourismus, tourismus berlin, sehenswertes berlin, must see berlin, antik, originalzustand, 1900, erinnerungen
Wohnen im Trendbezirk um 1900

Prenzlauer Berg hat sich in den vergangenen Jahren zum angesagten Szene-Viertel entwickelt. Neben zahlreichen Bars, Vintageläden und neuen Restaurantkonzepten findet man hier auch auf Kultur. Heute ist alles am Puls der Zeit orientiert. Aber wie sah eine Wohnung im Trendbezirk um 1900 aus? Die Antwort findet man im Wohnungsmuseum Prenzlauer Berg in der Dunckerstraße 77, Nähe Helmholtzplatz.

Wohnungsnot damals wie heute

Damals wie heute herrschte in Berlin akute Wohnungsnot. Zimmermeister Brunzel, nach dem auch die Dauerausstellung benannt ist, erkannte diese Lage und beschloss, zur Absicherung seiner Rente im Arbeiterbezirk Prenzlauer Berg ein Mietshaus zu errichten.

wohnungsmuseum, prenzlauer berg, berlin, wohnen in berlin, wohnung berlin, wohnungen berlin, berlin wohnen, geschichte, deutsche geschichte, geschichte berlin, damals, museum, deutsches museum, museumsinsel, museumsinsel berlin, sightseeing berlin, attrattion berlin, tourismus, tourismus berlin, sehenswertes berlin, must see berlin, antik, originalzustand, 1900, erinnerungen

In dem zunächst unscheinbaren Reihenhaus mitten im Prenzlauer Berg befindet sich unter dem Titel „Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus“ eine Wohnung mit Originalinventar aus damaliger Zeit. Die Dauerausstellung zeigt die Geschichte des Mietshauses und seiner ehemaligen Bewohner. Alles scheint so, als hätten die Besitzer nur mal kurz das Haus verlassen und würden gleich wieder zurückkehren. Neben den Ausstellungstücken, die für die Menschen damals ganz banale Alltagsgegenstände waren, befinden sich Tafeln mit ausführlichen Informationen und Dokumenten aus der damaligen Zeit.

Man erfährt zum Beispiel, was es mit den Schlafmützen auf sich hat, welche Funktion welches Zimmer hat und in der Toilette läuft ein Film über den Bau der Kanalisation, die für die Menschen damals eine kleine Revolution darrstellte. Außerdem lernt man, dass die „gute Stube“ der hellste, größte und bestmöblierte Raum der ausgestellten Vorderhauswohnung war. Doch das alltägliche Leben fand in der Küche beziehungsweise der kleinen Stube statt. Die gesamte Ausstattung der bürgerlichen Wohnung imitierte die herrschaftliche Wohnsituation der Besserverdienenden.

An der Größe und den Verzierungen der Stubenöfen und Kochmaschinen ließ sich ablesen, für wen die Wohnung ausgestattet war. Der viereckige, meist weiße Stubenofen wurde wegen seiner weiten Verbreitung in der Stadt als „Berliner Ofen“ bezeichnet.

Im Wohnungsmuseum erfahren, wie man um 1900 lebte

Nicht nur das zeittypische Mobiliar wird gezeigt, sondern auch Lebens-, Wohn- und Bebauungssituation und Zuwanderung werden thematisiert.
Die Ausstellung ist sowohl für alteingesessene Berliner interessant, als auch für Gruppen, die ein etwas anderen Sightseeing-Punkt auf der Agenda reizt. Man erlebt sehr anschaulich, quasi am eigenen Leib, wie es war, im Berlin des frühen 18. Jahrhunderts zu leben. Da die Wohnung nicht gerade ausladend geschnitten ist, empfiehlt sich eine Gruppengröße von bis zu höchstens 20 Personen.

wohnungsmuseum, prenzlauer berg, berlin, wohnen in berlin, wohnung berlin, wohnungen berlin, berlin wohnen, geschichte, deutsche geschichte, geschichte berlin, damals, museum, deutsches museum, museumsinsel, museumsinsel berlin, sightseeing berlin, attrattion berlin, tourismus, tourismus berlin, sehenswertes berlin, must see berlin, antik, originalzustand, 1900, erinnerungen
wohnungsmuseum, prenzlauer berg, berlin, wohnen in berlin, wohnung berlin, wohnungen berlin, berlin wohnen, geschichte, deutsche geschichte, geschichte berlin, damals, museum, deutsches museum, museumsinsel, museumsinsel berlin, sightseeing berlin, attrattion berlin, tourismus, tourismus berlin, sehenswertes berlin, must see berlin, antik, originalzustand, 1900, erinnerungen
  • Der Eintritt kostet 2,00 €
  • pro erwachsener Person
  • Öffnungszeiten: MO-SO 11.00 – 16.30 Uhr
  • außer Mittwoch
Mareike-Newsletter Image

ABONNIERE MEINEN NEWSLETTER

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close